:: Landesinfo - Nepal
Stacks Image 37








Vor einigen Jahren war Nepal ein sehr sicheres Reiseland und einfach zu bereisen. Zur Zeit ist die innenpolitische Lage allerdings etwas angespannt. Im Zweifelsfalle beim Auswärtigen Amt Tel: 030-50000 erkundigen, ob von einer Reise nach Nepal dringend abgeraten wird. Die meisten Nepalis sind sehr freundlich und auch die Visa-Beschaffung ist recht einfach. Die medizinische Versorgung entspricht allerdings nicht dem westlichen Standard. Der hygienische Standard ist etwas höher als in Indien, jedoch sollten beim Essen unbedingt die üblichen Vorsichtsmaßnahmen bei Fernreisen beachtet und das angebotene Trinkwasser mit Vorsicht genossen werden. Die Küche des Landes gilt als einfach und wenig abwechslungsreich, aber durchaus schmackhaft. Das Reisen in öffentlichen Busen in der Regel anstrengend.

Im Geburtsland des Buddha leben einige hervorragende Meditationslehrer und es gibt einige Klöster und Zentren mit sehr guten Rahmenbedingungen für die Praxis. Zudem ist ein sehr breites Spektrum von Retreatmöglichkeiten vorhanden. Für Meditationsanfänger gibt es diverse Meditationskurse, aber es gibt auch Studienzentren der buddhistischen Lehre und geeignete Plätze für Langzeitretreats. Neben einigen interessanten Orten für die Vipassana-Meditation ist Nepal besonders für Studenten und Praktizierende der tibetischen Traditionslinien interessant. Gerade in der Gegend um den Großen Stupa von Bodhnath haben sich Klöster fast aller tibetischen Traditionslinien angesiedelt.


Einreisebestimmungen
Für Nepal ist ein Visum erforderlich, das man schnell und problemlos bei nepalesischen Konsulaten in Deutschland oder am Flughafen in Kathmandu erhält (Passbilder mitbringen).

Ein 60-Tage-Visa ist für US$30 am Flughafen erhältlich. Eine Verlängerung ist problemlos in Kathmandu möglich (1 US$ pro Tag, bis zu vier Monaten im Kalenderjahr).

Aktuelle Visa-Informationen gibt es beim H.M. Ministry of Home's Department of Immigration website www.immi.gov.np


Flugverbindung
Die schnellste Flugverbindung von Europa nach Nepal bietet Austrian Airlines mit einem Direktflug Wien-Kathmandu.

Die billigste Alternative bei Frühbuchung ist der Flug mit Transavia Airlines von Amsterdam über Sharja nach Kathmandu, allerdings mit einer langen Flugzeit und einem mehrstündigen Zwischenaufenthalt.

Bei der Ausreise aus Nepal wird am Flughafen eine Flughafensteuer erhoben. Zur Zeit beträgt sie 1.700 Rupees zu allen internationalen Zielen.


Literatur
Der englischsprachige Reiseführer Nepal - A Travel Survival Kit vom Lonely Planet Verlag ist recht empfehlenswert.